Der Verein

Der Kreisjagdverein Hubertus Ziegenhain

Der Schwalm-Eder-Kreis hat eine bejagbare Fläche von 141.973 ha. Aufgeteilt in 326 Gemeinschaftliche- und Eigenjagdbezirke. Davon entfallen 55.078 ha auf Waldflächen, 1020 ha auf Wasserflächen, 2123 ha auf Öd- und Brachland.

In den Grenzen der Altkreise bestehen die Kreisjagdvereine Hubertus Fritzlar-Homberg, Hubertus Melsungen und Hubertus Ziegenhain als eigenständige Organisationen der Jägerei.

Neben den in den Satzungen umrissenen Aufgaben und Ziele, entsenden die Kreisjagdvereine in Abstimmung untereinander geeignete Personen in den Jagd- und Naturschutzbeirat des Schwalm-Eder-Kreises, benennen den Behörden geeignete Personen als Kreisjagdberater und Prüfer in der Jägerprüfungskommission.

Die Beiträge der Mitglieder verbleiben nur teilweise in der Vereinskasse. An den Landesjagdverband und über diesen an den Deutschen Jagdschutzverband werden Summen abgeführt, die dort u.a. für Forschung und Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden. Auf diese Weise wird das Jagdrecht, die traditionelle Jagdausübung und auch der damit verbundene Waffenbesitz verteidigt und erhalten. Nur im Verbund lassen sich weitere negativen Auswirkungen auf Natur, Wild und Jagdrecht vermeiden. 80 % der Jäger haben das erkannt, sichern mit ihren Beiträgen und ihrer Vereinsarbeit auch den abseits stehenden Waidgenossen Jagdausübung und Waffenbesitz.

Beiträge und Spenden an den Kreisjagdverein Hubertus Ziegenhain können bei der Einkommenssteurer geltend gemacht werden. Die Gemeinnützigkeit ist dem Verein zuerkannt.

Über die Jahresbeitragshöhe entscheidet die alljährliche Mitgliederversammlung. Schüler und Studenten bis zum 25. Lebensjahr zahlen lediglich den von uns abzuführenden Beitrag von 35,-- Euro. Regulär ist der Jahresbeitrag auf 65,-- Euro festgelegt.

Der Verein hat zur Zeit 363 Mitglieder, deckt die Region Schwalm bis in den hohen Knüll ab. Die Vorstände aus sechs Hegegemeinschaften für Niederwild und eine für Muffelwild arbeiten eng in der Vereinsführung mit, auch die Sachkundigen sind Mitglieder des erweiterten Vorstandes sofern sie Mitglieder des Kreisjagdvereins sind. Darüber hinaus gehören die Obleute dem erweiterten Vorstand an.

Der Vorstand

Die Satzung